„Entweder ich lasse jetzt los oder ich gehe mit unter…“

Kinder von Suchtkranken haben nicht nur einen schweren Start ins Leben, sie entwickeln auch häufiger psychische Erkrankungen. In einem Beitrag von Hanna Winterfeld im Online-Portal der Süddeutschen Zeitung kommen Betroffene – Daria, Manfred – zu Wort, die Jetzt weiterlesen >>>

Post-Corona-Adaptations-Syndrom: Wie verändert die Corona-Pandemie langfristig das Leben von Kindern & Jugendlichen? Der entwicklungspsychiatrische Blick von Experten aus vier Ländern.

Es wird immer deutlicher, dass die Corona-Pandemie langfristige Spuren im Leben von Menschen hinterlassen wird. Veränderungen im Alltag, im Zusammenleben und in den Routinen des Lebens sind seit drei Monaten real und es spürt oft schon so Jetzt weiterlesen >>>

Resilienz – Die Kraft, die in den Menschen steckt

„Menschen halten unheimlich was aus…“, sagte ein suchtkranker Patient, Sohn eines alkoholabhängigen Vaters unlängst in einer Psychotherapie-Sitzung zu mir. Schon lange wissen wir um die Kraft der Menschen, besonders in Krisen- und Notsituationen zu widerstehen, gesund zu bleiben Jetzt weiterlesen >>>

Von der Lust am Widerstand zur Unfähigkeit zur Anpassung – Eine Reise durch die psychologischen Landschaften der Abwehrmechanismen

Widerstand, Abwehr, Verzerrung, Verschwörungstheorien, Verleugnung und Verdrängung sind schlechte Ratgeber im Umgang mit einer Pandemie. Aus psychologischer Sicht sind Durchblick und Flexibilität gefragt, um die Gesundheit möglichst vieler Menschen zu erhalten. Gerade Suchtforscher und –therapeuten können zum Jetzt weiterlesen >>>