Zum 25. Jubiläum von extra e.V.: Vortrag „Kinder in suchtbelasteten Familien – Dauerschleife oder Lösung“

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von extra e.V. – Suchthilfe für Frauen und Angehörige in München habe ich am 27. Juni 2019 zu dem Thema „Kinder in suchtbelasteten Familien – Dauerschleife oder Lösung?“ referiert.

Worum geht es? In meinem Beitrag werden anhand von Fallbeispielen und Forschungsresultaten Präventions- und Hilfemöglichkeiten für die bis zu 3 Millionen In Deutschland betroffenen Kinder und Jugendlichen aufgezeigt.

Hintergründe: Kinder suchtkranker Eltern entwickeln in bis zu drei Vierteln aller Fälle selbst eine Suchtstörung oder eine andere psychische Störung. Ihre Eltern sind oft erwachsene Kinder aus psychisch belasteten und suchtkranken Familien.

Die transgenerationale Weitergabe von Sucht und anderen psychischen Störungen ist eines der größten Probleme im Bereich der psychischen Gesundheit in der Bevölkerung. In den Hilfesystemen bedarf es jetzt der Umsetzung verbesserter Möglichkeiten für betroffene Kinder und Eltern!