Im Auftrag des Deutschen Bundestages erarbeitet eine Gruppe von ExpertInnen aus Praxis und Forschung Vorschläge zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen psychisch kranker und suchtkranker Eltern. Auch Prof. Dr. Michael Klein, Professor an der KatHO NRW Abteilung Köln und Leiter des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP), ist als wissenschaftlicher Experte in diese Gruppe berufen worden.

Zum Artikel